Zum Inhalt

Schließt Freundschaft mit uns! Mehr lesen

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

„Pour les Amis“ Reloaded feat. Gregory Dargent

So 19.09.21 / 19:30 / Sommerbühne

Einlass 18:00

Bestuhlt im Sommerbühne

Abendkasse 20,00 €

Vorverkauf 19,70 €

Vorverkauf Einzelplatz 19,70 €/ Tisch (für bis zu vier Personen) 68,10 €
Abendkasse Einzelplatz 20 € / Tisch (für bis zu vier Personen) 70 €

Ticket

Bild: „Pour les Amis“ Reloaded feat. Gregory Dargent

Für die Sommerbühne holen die Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V. den französischen Oud Spieler Gregory Dargent nach Heidelberg. Hier trifft er im Rahmen des Projekts „Pour les Amis“ auf die Jazz-Saxofonistin Yolanda Diefenbach, den Multi-Perkussionisten Santino Scavelli und den Kontrabassisten Jonathan Sell.

„Pour les Amis“ ist ein Projekt von Santino Scavelli, das in Kooperation mit der Stadt Mannheim und der „Orientalischen Musikakademie Mannheim“ entstand. Der Perkussionist italienischer Herkunft bringt renommierte Künstler*innen aus der Weltmusikszene mit Überraschungsgästen aus der Jazz- und Weltmusik, aber auch aus der Populär- und Klassikszene zusammen auf die Bühne.

Das Projekt basiert auf dem Bekenntnis zwischenmenschlicher Beziehungen. Die Musiker*innen vertrauen sich einander künstlerisch an und gehen zusammen neuen musikalischen Impulsen nach.  „Wir wollen Nährboden für Freundschaft im künstlerischen Kontext schaffen durch ein Format, das Sinnbild für Mechanismen des gesellschaftlichen Miteinanders ist. Über diese Intimität des Prozesses kommen wir näher an die Essenz der Weltmusik heran.“

Gregory Dargent, Meister der Oud und der Gitarre, Komponist und passionierter Fotograf kultiviert seine „musikalische Schizophrenie und Identität“ durch improvisierte Musik, durch Tuareg-Trance, Jazz, türkischen Maqam, afro-amerikanische Songs, experimentelle Musik oder solche für Shows und Videos. Er arbeitete u.a. mit Rachid Taha, Babx, Manu Théron, Piers Faccini, Camelia Jordana, L’Hijâz’Car und Electrik GEM, em,H. Unermüdlich teilt Dargent seine musikalischen Leidenschaften, sein Klangrepertoire reicht von zartesten akustischen Oudklängen bis zu härtesten Gitarrenriffen. Seine Kompositionen leben vor allem von den Nuancen, Klangfarben, Harmonien und der Rhythmik der mediterranen Musik.

Santino Scavelli aus Mannheim zählt schon lange zu den angesagten Musikern der Weltmusik-Szene. Nach seinem Schlagwerk Studium in Trossingen erweiterte der Multiinstrumentalist an der Popakademie Mannheim im Bereich Weltmusik seinen Fundus um zahlreiche orientalische Perkussionsinstrumente sowie Klavier, Gitarre und Oud. Santino Scavelli ist nicht nur in unterschiedlichen Worldjazz-Formationen zu hören, sondern spielt auch in Fusion Projekten sowie Pop- und Elektro-Bands. Je nach Bedarf der Besetzung wechselt er vom Schlagzeug zu Latin Perkussion. Am liebsten erfindet er seine eigenen Perkussion-Setups, die er sich kreativ zusammenstellt und so einen einzigartigen Sound und eine unverkennbare Spielweise schafft.

Jonathan Sell ist Kontrabassist und E-Bassist. Sein musikalisches Repertoire reicht von Jazz bis zu Orientalischem Maqam und Raga, von westlich-klassischer Musiktradition bis zu Progressive Rock. Der Gedanke, Musik als eine universal verbindende Sprache einzusetzen und dabei Grenzen zwischen verschiedenen Kulturkreisen und musikalischen Stilistiken zu überwinden ist auch wesentliches Merkmal seines Bassspiels. Auch als Mitglied der Orientalischen Musikakademie Mannheim widmet er sich diesem interkulturellen Austausch durch Musik. Seine wichtigsten musikalischen Anknüpfungspunkte sind Musikprojekte wie das Haz’art Trio (Oud Jazz Trio), The Swindlers (Prog Rock & Jazz), NeckarGanga (Indian Jazz) und Fityan (Arabic Jazz Rock).

Yolanda Diefenbach ist seit nunmehr zwei Jahrzehnten als Musikerin tätig. Die studierte spanisch-deutsche Jazzsaxofonistin, Komponistin und Produzentin war u.a. Sängerin des von ihr mitbegründeten Elektronik-Projektes pervarious; sie performte mit auf Kleinkunstbühnen in intimer Besetzung sowie auf den größten Festivalbühnen Deutschlands und Europas. Yolanda Diefenbach spielte in vielzähligen Projekten wie z.B. Space Combo (heute OuttaSpaceCrew), Famdüsax, Irie Révoltés, Mumuvitch Disko Orkestar, Tambour Quartett. Yolanda spielt Saxofon, Klarinette, Querflöte, Klavier, Synthesizer und Gitarre. Komposition und Songwriting, sowie das Produzieren nahmen dabei einen immer größeren Stellenwert für sie ein. Mit ihrem aktuellen Projekt „SOY YOLANDA“ zeigt sie sich nun erstmals als Solokünstlerin. Sie singt, komponiert und produziert Stücke und verbindet die Agogik der akustischen Musik mit der treibenden Kraft der elektronischen Musik.

Die Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V. präsentieren schon seit vielen Jahren spannende Künstler*innen und Kunst aus dem arabischen Raum in Heidelberg. Mit riesigem Engagement ermöglichen sie einen differenzierten und vielschichtigen Blick auf die Region und bringen mit ihrem Motto „Kunst- und Kulturvielfalt der arabischen Welten erleben“ viele Menschen unterschiedlichen Backgrounds zusammen.

Für den Veranstaltungsbesuch gelten die Bestimmungen der Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg. Die gültigen Regelungen sind von Inzidenzen abhängig. Deshalb empfehlen wir, vor dem Veranstaltungsbesuch unsere tagesaktuelle Informationsseite zu besuchen: www.karlstorbahnhof.de/covid-19
Seit dem 05. Juli gilt bei uns wieder die 3-G Regelung: Für die Teilnahme an allen unseren Veranstaltungen ist die Vorlage eines tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltests, eines Impfnachweises oder eines Nachweises einer kürzlich überstandenen Corona-Infektion nötig. Dies gilt auch für unsere Sommerbühne
.