Zum Inhalt

Neu im Vorverkauf: Puma Blue, Che Sudaka, Luna und viele mehr! Mehr lesen

Karlstorbahnhof e.V.

Gemeinnütziges Kulturzentrum in Heidelberg

Über uns

Das Kulturzentrum Karlstorbahnhof wurde 1995 eröffnet. Unter einem Dach agieren hier die Vereine kulturcafé, Freier Theaterverein Heidelberg und Eine-Welt-Zentrum. Zudem betreibt das Medienforum Heidelberg e.V. im selben Gebäude das Karlstorkino. Der Karlstorbahnhof steht für ein vielfältiges Kulturprogramm mit kreativen Konzepten, spannenden Künstler*innen und jeder Menge Offenheit und Neugier.

Aus dem Bahnhofsgebäude in der Heidelberger Altstadt, in dem der Karlstorbahnhof ursprünglich gegründet wurde, sind wir inzwischen längst hinausgewachsen. Im Oktober 2022 konnten wir am Marlene-Dietrich-Platz in der Heidelberger Südstadt ein modernes, neues Veranstaltungshaus einweihen. Ein großer Saal, der Theaterraum Tik, ein Klub, ein Kino, zwei Seminarräume und die Zentrale, die Foyer, Veranstaltungsraum und Café-Bar in einem ist, bieten hier viel Raum für Kreativität. Möglich gemacht hat das die Stadt Heidelberg durch den aufwendigen Um- und Neubau einer ehemaligen militärischen Reithalle. Einen Rückblick mit Infos zu unserem Umzug und dem neuen Haus gibt es hier.

Unsere Grundsätze
Der Karlstorbahnhof ist ein Kulturzentrum, das sich für ein respektvolles Miteinander und gegen jede Form von Diskriminierung positioniert. Unser Haus soll ein inklusiver Ort sein, an dem sich alle Menschen angenommen, repräsentiert und respektiert fühlen. Deshalb setzen wir uns für Vielfalt und Chancengleichheit sowie die Einhaltung der Menschenrechte und des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) ein. Die Grundsätze nach denen wir uns dabei richten können hier nachgelesen werden. Bei Partys und vielen weiteren Veranstaltungen ist bei uns ein Awareness-Team im Einsatz, zudem sind alle Mitarbeitenden geschult und sensibilisiert, um Betroffenen im Fall von Übergriffen schnell Hilfe zu leisten. Weitere Informationen zu unserer Awareness-Arbeit gibt es unter www.karlstorbahnhof.de/respekt/