Zum Inhalt

Neu im Vorverkauf: Puma Blue, Che Sudaka, Luna und viele mehr! Mehr lesen

Karlstorbahnhof e.V.

Gemeinnütziges Kulturzentrum in Heidelberg

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Zu den aktuellen Veranstaltungen

The End of Music

Heavy Metal

Sa 23.07.22 / 19:30 / Sommerbühne

Einlass 18:00

Sommerbühne

Abendkasse 9,00 €

Vorverkauf 8,70 €

Bild: The End of Music

Line up:
Trottoir (Hard Kraut aus Monnem)
Trümmerhafen (Post Punk aus Heidelberg)
The End of Music DJ Team (DJ L.W. Tritsch und DJ Seppl Tura)

Wenn die End of Music-Crew die Sommerbühne übernimmt, wird’s wild. Dieses Mal heißt es: Monnem represent.“Heah! Runna vumm Trottoir, awwer zaggisch!” Wenn du das in der Kurpfalz im Allgemeinen und in Mannheim im Besonderen zu hören bekommst, wenn du mit deinem Rad mal wieder Schlangenlinien auf dem Gehweg fährst, solltest du besser zügig auf die Straße wechseln. Denn das (oder der?) Trottoir ist heilig! Trottoir – so heißen auch drei Buwe aus Mannheim, die die Quadrate und den Rest der Welt seit einigen Jahren mit ihrem Mannheimer Hartkraut beschallen. Der Trottoir schmeckt nach Erde und übersüßtem Gebäck. Trottoir spielen Rockmusik ohne Gesang, dafür mit Gefühl, Verstörung und gutem Geschmack… Wir freuen uns, sie zu Gast zu haben.

https://trottoirband.bandcamp.com


Den Abend eröffnen Trümmerhafen aus Heidelberg mit Post Punk. Trümmerhafen ist das süße Mädchen, das dich letzte Woche gematched hat. Sie hat es dir von Anfang mit aufbrausenden Andeutungen versucht zu erklären. Du bliebst naiv. Du bliebst laut. Irgendwann wirst du merken, dass sie sowieso zu hübsch für dich war – doch bis dahin schwimmst du auf deinem Cappuccino Wandtattoo mit ihrer Musik gen flackernden Hafen. Dein Schiff ist gesunken – du weißt es nur noch nicht …

https://www.facebook.com/truemmerhafen
Reinhören: https://www.youtube.com/watch?v=l2Lfwox-Ypc

Zuvor stimmt euch das EoM-DJ-Team alias DJ Seppl Tura & L.W. Tritsch auf den Abend ein.

Die Konzertreihe „The End of Music“ steht seit 2016 für einen sinisteren Reigen tieftönender Bands, die sich den dunklen und harten Klängen verschrieben haben. Diese Bands haben ihren Ursprung zum größten Teil in der Sludge- und Doom-Metal-Szene, aber auch in Genres wie Noise Rock, Ambient, Dark Electro, Blues und Psychedelic Rock, Punk und Hardcore oder Stoner Rock. Bei „The End of Music“ präsentieren sich Acts aus der regionalen Szene, wie auch internationale Bands gleichermaßen. So standen neben Größen wie Mantar, Ahab, Black Shape of Nexus, Valborg, Schammasch, Wiegedood und Vibravoid auch lokale Szenevertreter wie Stagwounder und Void Obelisk und auch immer wieder Neuentdeckungen wie Farce oder Wayfarer  auf den Bühnenbrettern des Karlstorbahnhofs. Das „The End of Music“-Festival wendet sich an alle Liebhaber tiefer und basslastiger Frequenzen, dichter, durchdringender Klanggebilde und einnehmender, musikalischer Atmosphäre.

Bitte vor dem Veranstaltungsbesuch unsere tagesaktuelle Informationsseite besuchen und über die in unserem Haus geltenden Corona-Regelungen informieren: www.karlstorbahnhof.de/covid-19

Der Rhein-Neckar-Kreis bietet fast täglich Impf-Aktionen an wechselnden Orten an, wo es kostenlos und ohne Termin Beratung und Impfungen gibt. Mehr Infos dazu hier: https://www.rhein-neckar-kreis.de/start/landratsamt/impfaktionen.html