Zum Inhalt

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Zu den aktuellen Veranstaltungen

Moving Mondays #2

Workshop-Reihe / Diesmal: Hass, Desinformation und rechte Meinungsmache

Mo 14.03.22 / 19:30 / Videokonferenz

Videokonferenz

Online als Zoom-Videokonferenz
Anmeldung unter: anmeldung@karlstorbahnhof.de

Bild: Moving Mondays #2Nachholtermin

Wir alle können mehr dafür tun, um Diskriminierung1 zu bekämpfen. Viele wollen auch mehr tun, es fehlt aber ein Anstoß und eine alltagstaugliche Einführung. Bei Moving Mondays lassen wir darum die Theorie weg und befassen uns mit den kleinen Dingen, die einen großen Unterschied machen. 

Diesmal ist unser Thema: Hass, Desinformation und rechte Meinungsmache im Netz.  Immer wieder begegnen uns besonders in den sozialen Medien Kommentare und Beiträge, die mehr oder weniger subtil mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit provozieren.  Diese Beiträge stammen von Privatpersonen, rechten Politiker*innen und unzähligen Bots sowie Fake Accounts. Dahinter steckt das Ziel, die Gesellschaft zu verunsichern und den Widerstand gegen Hass und Diskriminierung zu zermürben.  
  
Mit dieser interaktiven Veranstaltung wollen wir zum über die Hintergründe und Mechanismen aufklären,  geeignete Strategien der Intervention vermitteln und allen Menschen Mut machen, die von der lauten Meinungsmache von Rechts eingeschüchtert sind. Wir sprechen mit Menschen, die sich mit diesen Themen beschäftigen und lernen von ihnen, darunter Christina Hübers von der Initiative “Ich bin hier”, Elke Messer-Schillinger von AFD Watch Heidelberg und  Alexander Graf, Chefredakteur von Medium Magazin.

Zum Zoom-Meeting

Meeting-ID: 859 7433 6575
Kenncode: 171284

Aufgrund der pandemischen Lage wird die Veranstaltung online per Zoom stattfinden. Denk Link zur Teilnahme gibt es per Email an anmeldung@karlstorbahnhof.de und am Veranstaltungstag unter www.karlstorbahnhof.de/movingmondays 


Von Diskriminierung sprechen wir, wenn Benachteiligungen, Ausgrenzung oder Belästigungen wegen grundlegender Zugehörigkeiten oder Zuschreibungen geschehen. Dazu gehören zum Beispiel: rassistische Zuschreibungen, Sprache, Herkunft, sexuelle Identität, aber auch das Lebensalter, Geschlecht, Religion/ Weltanschauung sowie körperliche, geistige und seelische Fähigkeiten. (Quelle: Antidiskriminierungsverband Deutschland).


Die im Karlstorbahnhof geltenden Grundsätze zum Thema Antidiskriminierung findet ihr hier. Kontakt zu unserem Antidiskriminierungsteam und für Fragen rund um das Thema: respekt@karlstorbahnhof.de