Zum Inhalt

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Zu den aktuellen Veranstaltungen

Young Muslim Men

Talk / Autorengespräch in englischer Sprache

So 31.07.22 / 19:30 / Sommerbühne

Einlass 18:00

Sommerbühne

Bild: Young Muslim Men

Two writers in conversation: Young Muslim Men.

All over Europe Muslims are currently affected by negative and racist stereotypisation. Authors Ozan Zakariya Keskinkılıç and Tawseef Khan both recently published well-received works on this topic, Keskinkılıç`s „Muslimaniac“ speaking from a German perspective and Khan`s „Muslim,Actually“ from a British perspective. During this event we initiate a conversation between the two authors and specifically address the question of how young Muslim men in our societies in particular are negatively affected by stereotypes and clichés. In the public discourse young Muslim men are often depicted as violent, dangerous and predatory. They simultaneously are implied to stand for religious repression and fundamentalism but also for sexual excess and amoral self-indulgence. During their talk the two authors will address the causes and consequences of this stigmatization and how they influence the perception of Muslim gender, masculinity, sexuality and queerness. And they ask: Are the processes behind this stigmatization the same in the UK and across the continental European countries? And what can Muslim and other bipoc communities learn from having an international conversation across borders on this topic?

The conversation between the two authors will be inaugurated by a welcome adress by Jaswinder Pal Rath Singh (Chair of the Migration Council, City of Heidelberg).

The talk will be held in English. No entry fees. No registration necessary.

Muslim*innen sind heute in ganz Europa von negativen Zuschreibungen betroffen. Die Autoren Ozan Zakariya Keskinkılıç mit „Muslimaniac“ aus deutscher und Tawseef Khan mit „Muslim, Actually“ aus britischer Perspektive haben beide jeweils ein Buch zu diesem Thema geschrieben. Beide kommen im Rahmen der JMKT miteinander ins Gespräch darüber, wie insbesondere junge muslimische Männer gesellschaftlich wahrgenommen werden. Sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien gelten sie im öffentlichen Diskurs oft als besonders problematisch, werden zum Beispiel oft pauschal als aggressiv, sexistisch und machohaft präsentiert. Haben wir es hier mit einer kontinentweit gleichen Stereotypisierung zu tun oder lassen sich auch lokale Unterschiede ausmachen? Und was können Musliminnen vom internationalen Austausch lernen, um diesen Stereotypen entgegenzuwirken? Das Gespräch wird auf Englisch geführt.

Ozan Zakariya Keskinkılıç is a political scientist, independent author and lyricist. He studied in Vienna and Berlin and is currently a researcher at several Berlin universities. Since 2021 he is a member of Berlin`s expert council against anti-Muslim racism. 

Ozan Zakariya Keskinkılıç ist Politikwissenschaftler, freier Autor und Lyriker. Er studierte in Wien und Berlin und lehrt und forscht an Berliner Hochschulen. 2021 wurde er als Mitglied der Expertenkommission gegen antimuslimischen Rassismus im Land Berlin berufen.

Tawseef Khan was born in Manchester in 1986. He is a qualified solicitor specialising in Immigration and Asylum Law as well as a human rights activist with over ten years of experience on queer, refugee and Muslim issues.

Tawseef Khan wurde 1986 in Manchester geboren. Er ist Anwalt für Migrations- und Asylrecht und Menschenrechtsaktivist mit mehr als zehn Jahren Erfahrung mit queeren, geflüchteten und muslimischen Communities.

Foto: Ozan Zakariya Keskinkılıç © Meltem Kaya, Tawseef Khan © Lee Baxter

Die Jüdisch-Muslimischen Kulturtage (JMKT) werden veranstaltet von Teilseiend e. V. – Muslimische Akademie Heidelberg i. G., der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, dem Karlstorbahnhof sowie dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg.

Die JMKT sind gefördert von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ)

Das vollständige Festivalprogramm gibt es unter: www.jmkt.de

Bitte vor dem Veranstaltungsbesuch die tagesaktuelle Informationsseite besuchen und über die in unserem Haus geltenden Corona-Regelungen informieren: www.karlstorbahnhof.de/covid-19

Der Rhein-Neckar-Kreis bietet fast täglich Impf-Aktionen an wechselnden Orten an, wo es kostenlos und ohne Termin Beratung und Impfungen gibt. Mehr Infos dazu hier: https://www.rhein-neckar-kreis.de/start/landratsamt/impfaktionen.html