Zum Inhalt

Schließt Freundschaft mit uns! Mehr lesen

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Torch liest Blauer Samt

50 Jahre Torch

Mo 04.10.21 / 14:00 / Alte Aula der Universität Heidelberg

Bestuhlt im Alte Aula der Universität Heidelberg

Tageskasse 10,00 €

Vorverkauf 6,50 €

Ticket

Bild: Torch liest Blauer Samt

Mit seinem Ansatz der Verschmelzung von Rap, Philosophie und Literatur inspiriert der gebürtige Heidelberger Frederik Hahn alias “Torch” bis heute Menschen unterschiedlicher Generationen, sozialer Schichten und kulturellen Hintergründen. Mit dem Lied “Fremd im eigenen Land” (1992) und dessen antidiskriminierendem Inhalt hat er mit seiner Band Advanced Chemistry internationale Aufmerksamkeit auf Rassismus in Europa gelenkt. Er gilt als einer der einflussreichsten zeitgenössischen Dichtern aus Heidelberg, der mit Liedern wie “Wunderschön” (Ode an Heidelberg) oder “Ich hab geschrieben” (“progressive Universalpoesie”) eine literarische Brücke zur Heidelberger Romantik schlägt. Mit seinem Solo-Album “Blauer Samt” (2000) hat er große Erfolge im deutschsprachigen Raum verzeichnet. Zu seinem 50. Geburtstag veröffentlicht er seine Monographie zum Album u.a. mit Einblicken in dessen Entstehungsprozess, seine Hip-Hop-Philosophie und Erläuterungen zu den einzelnen Liedern.

Im Rahmen der Veranstaltung “Torch liest Blauer Samt” am 04.10.2021 präsentiert Frederik Hahn erstmals Auszüge aus dem Buch und spricht im Anschluss mit Gästen aus der Wissenschaft. Die erste Lesung findet in der Alten Aula statt, dem Haupt-Repräsentationsraum der Universität Heidelberg, und widmet sich dem Verhältnis zwischen “Philosophie und Praxis”. Als Gäste sprechen Dr. Thomas Arnold vom Philosophischen Seminar Heidelberg und Dr. Jaspal N. Singh von der Open University Warwick.

Die zweite Lesung geht der Frage des Verhältnisses zwischen “Kunst und Wissenschaft” nach und stellt im grossen Hörsaal der Neuen Aula das “Grande Finale” der Veranstaltungsreihe “Heidelberg feiert 50 Jahre Torch” dar. Als Gäste sprechen Prof. Dr. Christiane Wiesenfeldt vom Musikwissenschaftlichen Seminar Heidelberg, Prof. Dr. Henry Keazor vom Institut für Europäische Kunstgeschichte Heidelberg und Andreas Margara, Historiker, Journalist und Dozent an der Popakademie Baden-Württemberg.

Moderiert wird die Veranstaltung von Bryan Vit, Doktorand der Neuphilologischen Fakultät Heidelberg und wissenschaftlicher Berater im Projekt “Hip-Hop-Archiv Heidelberg”.

Erste Lesung/Podiumsdiskussion: 14-16 Uhr – Alte Aula

Zweite Lesung/Podiumsdiskussion: 19-21 Uhr – Neue Aula

Veranstaltet von Karlstorbahnhof e.V. in Kooperation mit 360 Grad Records

Mit großem Dank für die finanzielle Unterstützung an die Stadt Heidelberg, Heidelberg Marketing und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, sowie die Universität Heidelberg, für die Nutzung der Räumlichkeiten.

Es gilt die 3-G Regelung: Für die Teilnahme der Veranstaltung ist die Vorlage eines tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltests, eines Impfnachweises oder eines Nachweises einer kürzlich überstandenen Corona-Infektion nötig.

Für den Veranstaltungsbesuch gelten die Bestimmungen der Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg. Die gültigen Regelungen sind von Inzidenzen abhängig. Deshalb empfehlen wir, vor dem Veranstaltungsbesuch hier noch einmal die aktuellen Vorgaben zu überprüfen.

Ähnliche Veranstaltungen

Bild: 50 Jahre Torch

50 Jahre Torch

Jubiläumskonzert auf dem Schloss Heidelberg

Sa 02.10.21 / 20:00 / Schloss Heidelberg