Zum Inhalt

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Zu den aktuellen Veranstaltungen

Solidarität mit der Ukraine

Ein internationaler Abend voller Musik

Di 05.04.22 / 20:00 / Saal (Altstadt)

Einlass 19:00

Bestuhlt im Saal (Altstadt)

Pay what you can / Gib so viel du kannst
Platzreservierung: anmeldung@karlstorbahnhof.de

Bild: Solidarität mit der Ukraine

Um in der akuten Situation in der Ukraine zu helfen, präsentieren Enjoy Jazz, KulturTandem, die Freunde Arabischer Kunst & Kultur sowie der Karlstorbahnhof am 05. April gemeinsam einen internationalen Abend mit Musik im Karlstorbahnhof. Alle Eintrittseinnahmen und Spenden gehen zu 100 % an die Initiative MUSIC SAVES UA.

Mit dabei sind:

Quartett Mahmoud – Fityan – Sell – Fürstberger

Laila Mahmoud – Qanun
Mohamad Fityan – Nay & Kavala (https://www.fityan-music.com)
Jonathan Sell – Kontrabass & E-Bass (https://jonathan-sell.com/de)
Dominik Fürstberger – Drumset & Percussion (https://www.dominikfuerstberger.com/)

Bei dieser neuen Formation treffen die beiden syrischen Musiker*innen Laila Mahmoud (Qanoun) und Mohamad Fityan (Nay) auf die „transkulturelle Rhythmusgruppe“ von Jonathan Sell (Kontrabass) und Dominik Fürstenberger (Drums), welche bereits aus Bands wie Beyond Borders oder dem Haz’art Trio bekannt sind. Die Vier erschaffen zusammen interkulturelle Musik, die jenseits der Kategorien von Orient und Okzident existiert und die Improvisation als kulturverbindende Energie begreift, hin zu einem neuen gemeinsamen groovigen und offenen Sound. Die Qanun ist auch als das Klavier der arabischen und türkischen Welt bekannt; wird jedoch oft mit der Harfe verglichen.An diesem Konzertabend erleben wir einzigartige Begegnungen zwischen virtuosen Qanun- und Klavierspiel, dem zarten Säuseln und Flüstern der arabischen Bambusflöte, kombiniert mit dem erdigen Klang des Kontrabasses und den vielfältigen Klangteppich der Drums.

Katherine Zyabluk – Piano

Die junge ukrainische Pianistin, Sängerin und Komponistin Katherine Zyabluk, Jahrgang 1999, spielt seit ihrem achten Lebensjahr Klavier. Sie hat in ihrem Geburtsort Kyiv und an der Karol Szymanowski Akademie im polnischen Katowice sowie an der Musikakademie zu Krakow studiert. Zyabluk ist eine umtriebige Netzwerkerin, die beim Kontra Jazz Club (Kyiv) und bei Meloport, der ukrainischen Online-Plattform für Improvisierte Musik, federführend initiativ wurde. Katherine Zyabluk hat bislang zwei Alben unter eigenem Namen veröffentlicht: „Forest Song“, eine Auseinandersetzung mit Texten der Poetin Lesja Ukrajinka (1871-1913). Im Mai 2020 veröffentlichte sie dann das nachdenkliche und introspektive „Borders Make You Grow“, ein Soloalbum, entstanden unter den Bedingungen der Pandemie-Quarantäne.
Webseite: Kateryna Ziabliuk (zyabluk.com)

Wer schon vorher spenden möchte, kann dies ab sofort tun unter: https://www.enjoyjazz.de/ukraine

Bitte vor dem Veranstaltungsbesuch unsere tagesaktuelle Informationsseite besuchen, um sich über die in unserem Haus geltenden Corona-Regelungen zu informieren: www.karlstorbahnhof.de/covid-19

Der Rhein-Neckar-Kreis bietet fast täglich Impf-Aktionen an wechselnden Orten an, wo es kostenlos und ohne Termin Beratung und Impfungen gibt. Mehr Infos dazu hier: https://www.rhein-neckar-kreis.de/start/landratsamt/impfaktionen.html