Zum Inhalt

Verlosung vom Erstitag an der Uni: Die Gewinner*innen stehen fest! Mehr lesen

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Zu den aktuellen Veranstaltungen

Schwarz wird großgeschrieben – Schwarzer Safer Space

Workshop für Schwarze Menschen mit Tessa Hart

Sa 02.10.21 / 15:00 / TiKK

TiKK

Eintritt frei! Anmeldung möglich unter: antidiskriminerung@heidelberg.de

Bild: Schwarz wird großgeschrieben – Schwarzer Safer Space

“Personal Power & Potential Erforschung deiner ganz eigenen Ausdrucksstärke” – Workshop für Schwarze Menschen mit Tessa Hart im TiKK

“Schwarz wird großgeschrieben” feiert seine Buchpremiere in Heidelberg! Dieses Buch macht Platz für die Perspektiven Schwarzer Menschen. Herausgegeben von Evein Obulor und dem RosaMag vereint es die Stimmen von 20 inspirierenden Schwarzen FLINTA* (Frauen, Lesben, Inter, Nicht-Binäre, Trans, Agender). In enthüllenden Essays und Geschichten erzählen sie von ihren Lebensrealitäten in Deutschland, ihren Wünschen und Visionen. Sie brechen mit Stereotypen, fordern zum Umdenken auf und erschaffen einen Raum für eigene Identitäten. Mal humorvoll, mal schmerzhaft ehrlich: Dieses Buch ist ein vielstimmiger und beflügelnder Aufruf an die Schwarze Community.

Als Abschluss des  Afrofestivals Heidelberg feiert “Schwarz wird großgeschrieben” seine Premiere! Der Samstag widmet sich in einem Safer Space für Schwarze Menschen den Themen Healing und Love. Ab 15h gestaltet Tessa Hart einen Workshop zu Personal Power & Potential. Ab 20h wird es ernst. Moderiert von Aisha Camara lesen die Autor*innen aus “Schwarz wird großgeschrieben” und sprechen in einem Panel über Healing und Love. Die Überleitung zur Buchparty gestaltet die trans-feminine gender non-conforming Performerin Mandhla bevor ab 22h bekannte Schwarze DJs wie Sarah Farina und Rapper Bruder Bender im KlubK die Buchparty zu einem gebührenden Abschluss führen. 

Definition Safer Space: Ein Safer Space schafft einen geschützten Raum für von Diskriminierung betroffene Menschen, in dem sie sich zurückziehen und sicher fühlen können. Es ist der Versuch eine inklusive Umgebung zu gestalten, damit zum Beispiel BIPoC (Black Indigenous People of Color) ihre Erfahrungen teilen und sich gegenseitig empowern können.

Infos zum Afrofestival unter: https://afrofestival-hd.com/programm-2021/

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg.

Für den Veranstaltungsbesuch gelten die Bestimmungen der Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg. Die gültigen Regelungen sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Deshalb bitte vor dem Veranstaltungsbesuch unsere tagesaktuelle Informationsseite besuchen: www.karlstorbahnhof.de/covid-19

Ähnliche Veranstaltungen