Zum Inhalt

Schließt Freundschaft mit uns! Mehr lesen

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Linus Giese Abgesagt

Lesung im Rahmen der Trans*Aktionswochen 2020

So 22.11.20 / 18:00 / Saal

Einlass 17:30

Bestuhlt im Saal

Die Plätze sind begrenzt, Anmeldung erforderlich bis 20.11.20 unter: em.brett@kosima-mannheim.de
Bitte Namen und Kontaktmöglichkeiten aller angemeldeten Personen angeben. Bei erfolgreicher Anmeldung gibt es eine Bestätigung per E-Mail.

Bild: Linus Giese


Aufgrund der neuen Corona-Verordnung können im November keine Veranstaltungen stattfinden. Der Abend mit Linus Giese muss darum leider entfallen.

Ein Satz, der wie eine Selbstverständlichkeit klingt – «Ich bin Linus» –, doch er teilt sein Leben in ein Davor und Danach. Auf beeindruckende Weise erzählt Linus Giese in seinem Spiegel-Bestseller „Ich bin Linus – Wie ich der Mann wurde, der ich schon immer war“, warum er einunddreißig Jahre alt werden musste, um laut auszusprechen, dass er ein Mann und trans ist und warum sein Leben heute vielleicht nicht einfacher, aber sehr viel glücklicher ist.

Linus Giese kämpft als Aktivist und Autor sichtbar und präsent im Netz für die Rechte von trans Personen. In seinem Buch, welches im August diesen Jahres im rowohlt Verlag erschienen ist, erzählt er seine Lebensgeschichte, berichtet von Diskriminierung, Bedrohungen und dem großen Glück, endlich er selbst zu sein.

Zu Lesung und Gespräch mit Linus Giese laden die sT*ars, Jugendgruppe für trans Erwachsene zwischen 21 und Anfang 30, PLUS. Psychologische Lesben- und Schwulenberatung Rhein-Neckar e.V. und das Amt für Chancengleichheit Heidelberg ein.



Ähnliche Veranstaltungen