Zum Inhalt

Schließt Freundschaft mit uns! Mehr lesen

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Gegen den Strom – Abgetaucht in Venezuela

Medienforum Heidelberg präsentiert Open-Air-Kino

Do 27.08.20 / 21:00 / Sommerbühne

Einlass 18:00

Bestuhlt im Sommerbühne

Eintritt frei, Spenden sind willkommen und gehen zu 100% an die auftretenden Künstler*innen

Gegen den Strom – Abgetaucht in Venezuela - Medienforum Heidelberg präsentiert Open-Air-Kino

Thomas Walter war Mitglied von ‘Das K.O.M.I.T.E.E.’. Ihm wird vorgeworfen, Mitte der 90er an diversen Anschlägen beteiligt gewesen zu sein. Er floh nach Venezuela, tauchte in einem Bergdorf unter und lebt dort zusammen mit einem Generator, denn sonst hat er keinen Strom. Er kann zwar schlafen, aber er hat Angst morgens geweckt zu werden. Schließlich könnte man ihn ja doch noch finden und ihm alles Mögliche unterstellen.

Nun, Dokumentarfilmer Sobo Swobodnik hat ihn gefunden und gefilmt, eine spannende Begegnung, bei der Thomas Walter doch ziemlich entspannt darüber Auskunft gibt, wie sein Leben im Untergrund so aussieht. Vor allem Lieder helfen ihm dabei.

Ruhig im Ton und nicht ohne Lebensweisheit entstand ein Porträt einer Person, die es schafft, es allen zu zeigen.

Mit dabei ist außerdem der in Heidelberg sehr gut bekannte Mal Élevé (vormals Sänger von Irie Révoltés), beide arbeiteten vor Ort an einem Musikprojekt.

Regisseur Sobo Swobodnik und Pablo Charlemoine alias Mal Élevé sind an diesem Abend persönlich bei der Sommerbühne anwesend.

Das Open-Air-Kino wird präsentiert vom Medienforum Heidelberg e.V.

Jeden Donnerstag öffnet die Sommerbühne bei freiem Eintritt mit wechselndem Programm. Alle auftretenden Künstler*innen bekommen von uns eine garantierte Gage. Das Publikum unterstützt durch Spenden – so gut es in der eigenen Situation eben jeweils möglich ist.

Die Sommerbühne ist ein Pop-up Open-Air und eine Gemeinschaftsfläche. Konzerte, Theater, Kabarett, Filme, gute Gespräche, kühle Getränke und wechselnde Foodtrucks unter den Platanen vor dem Karlstorbahnhof. Immer von Donnerstag bis Sonntag bringen wir und weitere Kulturengagierte der Stadt Programm auf die Bühne. Veranstaltungen am Freitag-und Samstagabend kosten Eintritt, den Rest bieten wir auf Spendenbasis. So haben alle die Möglichkeit, die Rückkehr der Live-Kultur mit uns zu feiern.

Die Sommerbühne verfügt über bis zu 99 Sitzplätze. Die geltenden Abstandsregeln werden jederzeit eingehalten. Bitte hierzu auch immer die Informationen auf den Aushängen vor Ort beachten!

Singhalesisches Soulfood gibt es am Foodtruck von Hase im Mond

Kooperationspartner: Medienforum Heidelberg e.V., Löffelmeter und Plak’n’Play

Die Sommerbühne wird gefördert durch: