Zum Inhalt

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Eröffnungkonzert: Sona Jobarteh

Enjoy Jazz 2022

So 02.10.22 / 20:00 / Königssaal Schloss Heidelberg

Einlass 19:00

Bestuhlt im Königssaal Schloss Heidelberg

Abendkasse 53,00 €

Vorverkauf 51,60 €

Ticket

Bild: Eröffnungkonzert: Sona Jobarteh
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist EJ-Logo-auf-weiss-rgb.png

Tradition und Moderne. In diesen durchaus frustrierenden Backlash-Zeiten setzt das Eröffnungskonzert des aktuellen Festivaljahrgangs einen entschiedenen Kontrapunkt.

Sona Jobarteh ist die erste weibliche Kora-Spielerin Westafrikas. Die Kora ist ein Harfeninstrument mit 21 Saiten, das auf eine lange Tradition zurückblickt. Üblicherweise wird das Griot-Instrument ausschließlich von Männern gespielt, die die Spieltechnik an ihre Söhne weitergeben. Insofern gebührt Sona Jobartehs älterem Bruder Dank dafür, dass er seine Schwester im Alter von vier Jahren mit dem Instrument vertraut machte. Was wiederum damit zu tun haben könnte, dass Jobarteh, wiewohl Tochter einer Griot-Dynastie, in London geboren wurde. Ebenfalls in London studierte sie Musik, Komposition und Afrikanistik und unternahm anschließend mit großem Erfolg den Brückenschlag von modernen Kompositionen und traditioneller Musik.

Sie, die sich selbst als Kora-Virtuosin und Komponistin versteht, reflektiert auch ihre Vorbild- und Vermittlerinnen-Rolle, wenn sie als „Educator“ in ihrer Heimat versucht, die Tradition und die Geschichte ihres Herkunftslandes als relevant zu erhalten. Diese aktivistische Haltung mündete 2015 in die Gründung der nach ihrem Großvater benannte Amadou Bansang Jobarteh-Musikschule in Gambia, wo jetzt Mädchen und Jungen mit einem post-kolonialen Ansatz an den traditionellen Griot-Instrumenten (Kora, Ngoni, Balafon) ausgebildet werden, um eine afrikanische Identität zu vermitteln.

Als Musikerin genießt Jobarteh großen Respekt unter ihren männlichen Kollegen, teilte die Bühne mit Oumou Sangaré und Toumani Diabaté, performte auf zahlreichen Festivals weltweit und war Support-Act für Salif Keita und Cassandra Wilson. Aktuell arbeitet Sona Jobarteh an einem neuen Album, das abenteuerlicher und experimenteller ausfallen soll als das noch etwas auf freundliche Zurückhaltung setzende Debüt „Fasiya“ (2011). Man darf also gespannt sein.

Bitte vor dem Veranstaltungsbesuch unsere tagesaktuelle Informationsseite besuchen, um sich über die geltenden Corona-Regelungen zu informieren: www.karlstorbahnhof.de/covid-19

Der Rhein-Neckar-Kreis bietet fast täglich Impf-Aktionen an wechselnden Orten an, wo es kostenlos und ohne Termin Beratung und Impfungen gibt. Mehr Infos dazu hier: https://www.rhein-neckar-kreis.de/start/landratsamt/impfaktionen.html