Zum Inhalt

Schließt Freundschaft mit uns! Mehr lesen

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Empowerment-Talk mit Ebow & Leyla Jagiella

Trans*Aktionswochen Rhein-Neckar

Mi 25.11.20 / 18:30 / Videokonferenz

Einlass 18:00

Bestuhlt im Videokonferenz

Wir bitten um Anmeldung bis zum 23.11.2020 per E-Mail unter info@karlstorbahnhof.de. Bitte Namen und Kontaktmöglichkeiten aller angemeldeten Personen angeben. Bei erfolgreicher Anmeldung gibt es eine Bestätigung per E-Mail.

Bild: Empowerment-Talk mit Ebow & Leyla Jagiella

Erstmals Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte Ebow durch Guerilla- Auftritte in Waschsalons, Supermärkten oder der Straßenbahn. Heute tritt die in Wien und Berlin lebende und arbeitende Künstlerin zwar auf konventionelleren Bühnen auf, ihre Message aber bleibt provokant und politisch. Solo, aber auch als Mitglied der Gaddafi Gals, rappt sie u.a. gegen Sexismus, Rassismus und Trans*- und Homophobie, für eine offene, solidarische und gleichgestellte Gesellschaft. 2013 erschien ihr Debütalbum Ebow auf Disko B. Der Nachfolger Komplexität war im November 2017 ihr erstes Album auf Problembär Records und sollte inhaltlich und musikalisch der Diversität unserer Gesellschaft Rechnung tragen. Ihr neues Album K4L (VÖ 29.3.) widmet sich hingegen den Gemeinsamkeiten und jenen Dingen, die uns alle verbinden.

Am 25.11.2020 kommen die Rapperin Ebow und die trans* Ethnologin, queer-muslimische Aktivistin und freie Autorin Leyla Jagiella zusammen, um gemeinsam und mit dem Publikum über Empowerment zu sprechen, also über Strategien und Maßnahmen, die den Grad an Autonomie und Selbstbestimmung im Leben von Menschen oder Gemeinschaften erhöhen sollen und es ihnen ermöglichen, ihre Interessen (wieder) eigenmächtig, selbstverantwortlich und selbstbestimmt zu vertreten. This is not only a cis-man’s world anymore. Der Talk sollte zunächst im Kulturhaus Karlstorbahnhof stattfinden. Die Veranstaltung kann nun aufgrund der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen nicht vor Ort durchgeführt werden.Der Talk findet nun live über die Instagram-Kanäle von Ebow und dem Queer Festival Heidelberg statt.

https://www.instagram.com/ebow.mp3
https://www.instagram.com/queer.festival.heidelberg/

Teilnahme kostenlos

Zielgruppe: Für alle offen. Unterstützt durch die Stadt Heidelberg, Amt für Chancengleichheit und Mosaik Deutschland e.V. im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

Ähnliche Veranstaltungen