Zum Inhalt

Schließt Freundschaft mit uns! Mehr lesen

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Adams Äpfel

Einzelstücke 2020

Mi 21.10.20 / 20:00 / Saal

Einlass 19:30

Bestuhlt im Saal

Eintritt: nur Vorverkauf regulär 16,40 €, ermäßigt 10,90 €

Ticket

Adams Äpfel -  Einzelstücke 2020

Der Neonazi Adam kommt zur Resozialisierung zum Pfarrer Ivan und verzweifelt fast an dessen Großmut. Adam beginnt zu forschen, was es denn mit diesem merkwürdigen Philantropen auf sich hat. Er deckt auf, dass bei der Geburt von Ivan die Mutter gestorben ist, er von seinem Vater missbraucht wurde, seine Frau sich selbst umgebracht hat, sein Sohn gelähmt im Rollstuhl sitzt und er selbst einen Gehirntumor hat. Nach Ivans Glauben sind das alles Anschläge des Teufels. Adam gelingt es, ihm deutlich zu machen, dass diese Schicksalsschläge nicht Werk des Teufels sind, sondern von Gott. Diese Einsicht verändert den Pfarrer, aber Jensen schraubt die Handlung noch in einen weiteren absurden Dreh: Bei einer Schießerei zwischen Khalid und Gunnar, beide ebenfalls zur Resozialisierung beim Pfarrer, und den ehemaligen Neonazi-Kumpels von Adam wird Ivan getroffen und sein Tumor herausgeschossen.

Kreutz ist ein begnadeter Geschichtenerzähler. Frederike Krahl nutzt diese Kraft und Virtuosität. Sie schafft ihm viele Möglichkeiten, seine Virtuosität zu zeigen. Mit gezeichneten Videos vom Apfelbaum, vom Überfall der Krähen, etc. ergänzt und erweitert sie das Spiel und integriert dazu die Musik von “Nine Inch Nails“, die mit ihrem Elektro-Punk Spannungsbögen schaffen, die den Drive des Theaterabends unterstützen. Das ergibt in dieser Zusammensetzung einen gelungenen Abend, in der alle Theatermittel zusammenkommen, um eine spannende Geschichte zu erzählen.

Nach dem gleichnamigen Film von Anders Thomas Jensen.

marotte Tourne Ensemble GbR, Karlsruhe

Regie: Friederike Krahl

Schauspiel: Sebastian Kreutz

Bühne und Figuren: Matthias Hänsel

Einzelstücke 2020, präsentiert von den Heidelberger Theatertagen