Zum Inhalt

Schließt Freundschaft mit uns! Mehr lesen

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Zu den aktuellen Veranstaltungen

Impact Abgesagt

Tanzperformance von Edan Gorlicki/Inter-Actions

Mo 19.04.21 / 20:00 / Saal

Einlass 19:30

Bestuhlt im Saal

Abendkasse 18,00 €

Vorverkauf 17,50 €

Bild: Impact

Diese Veranstaltung kann leider nicht stattfinden.

Mit der Trilogie MOLECULAR SCARS beleuchten Edan Gorlicki und sein Team drei Jahre lang die individuellen und gesellschaftlichen Prozesse, die auf eine Katastrophe folgen. Ausgangspunkt sind existenzielle Erlebnisse, die erst das Leben einzelner und später das Leben Vieler verändern.

Mit IMPACT, dem ersten Teil der Trilogie, begibt sich das Team in das Epizentrum des Geschehens. Ohne ein Ereignis bloßnachzuerzählen, erforscht das Stück wie der Körper reagiert, wenn aus dem Nichts die Katastrophe geschieht: Wie begreifen Menschen die plötzliche Veränderung und wie antworten sie darauf? Welche Mechanismen führen zu Flucht, Abwehr oder Starre? Wie verändert sich das Erleben von Zeit, wenn der Körper die Kontrolle übernimmt? Wie frei ist der Mensch, darauf zu reagieren?

Konzept/Choreografieund Bühne Edan Gorlicki Mitentwickelt und getanzt von Alfonso Fernández Sánchez, Amy Josh, Charlotte Petersen, Lorenzo Ponteprimo, TingAn Ying Kostüm und Choreografische Assistenz Evandro Pedroni Licht Ingo Jooß Musik Harrison McClary Dramaturgie/PRund Building-Actions Programm Eva-Maria Steinel Produktionsleitung/Management Janin Friese

Produktion Edan Gorlicki/INTER-ACTIONS in Koproduktion mit Theater Rampe Stuttgart und Karlstorbahnhof Heidelberg. Gefördert durch den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, das Kulturamt der Stadt Heidelberg sowie TOR 4 – BASF FÖRDERT KUNST. Gesponsert von EPPLE. Kooperationspartner: SRH Hochschule Heidelberg, Fakultät für Therapiewissenschaften Tanztherapie/ Musiktherapie und Shared Reading.

As the first part of a Trilogy Series, choreographer Edan Gorlicki and his team shed light on how our society deals with traumatic events. The first piece IMPACT dives into the epicentre of an unexpected/unwanted catastrophe. Using contemporary dance, the work explores how disasters have a social and personal impact on the body and psyche. Without recounting a specific event, IMPACT explores what is shock, how it changes the experience of time, and how people experience it together.