Zum Inhalt

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Zu den aktuellen Veranstaltungen

Black History Weekend Abgesagt

Safer Space für (B)PoC mit Workshops, Diskussionen und mehr

Sa 26.02.22 / 11:00 / Saal (Altstadt)

Einlass 10:30

Bestuhlt im Saal (Altstadt)

Anmeldung unter: antidiskriminierung@heidelberg.de

11:00 Workshop „Mental Health für Schwarze Menschen“
15:00 Workshop „Black Queerness im Wandel der Zeit“
19:00 Filmscreening & Gespräch zu Ballroom Culture

Bild: Black History Weekend

Mit großen Bedauern, müssen wir das Black History Weekend 25.02.-26.02.22 krankheits- und quarantänebedingt leider kurzfristig absagen. Wir freuen uns dennoch sehr, dass das Interesse an Schwarzer Geschichte in Deutschland so groß ist und bemühen uns daher um einen Ersatztermin. Diesen werden wir Ihnen selbstverständlich kommunizieren und hoffen, dass wir Sie auch dort begrüßen dürfen.

Der Februar ist „Black History Month”. In diesem Monat sollen die Geschichte, Kultur und Errungenschaften Schwarzer Menschen sichtbar gemacht werden. Die Ursprünge des Black History Month liegen in den USA, verbunden mit dem Wunsch, auf die Marginalisierung Schwarzer Geschichte hinzuweisen. Auf Impuls der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland (ISD) wird der Monat seit den 1990er Jahren auch verstärkt in Deutschland in den Blick genommen, um auch Schwarze Deutsche Geschichte zu würdigen.

In Heidelberg sollen in diesem Jahr zum ersten Mal die Lebensrealitäten Schwarzer Menschen in Deutschland im Rahmen des Black History Month ins Zentrum rücken. Das Team des afro-Festival Heidelberg gestaltet deshalb gemeinsam mit verschiedenen Communities von Menschen afrikanischer Herkunft ein Black History Weekend.

Das Programm startet am 25. Februar mit einem Vortrag zu Schwarzer Deutscher Geschichte. Informationen dazu gibt es hier.

Der 26. Februar ist der zweite Tag des Black History Weekends und soll zum Rückzugsraum für Schwarze Menschen und Menschen of Color werden, um Erfahrungen zu teilen und sich gegenseitig zu stärken. In einem Workshop mit der Poetin, Trainerin und Aktivistin Melanelle B. C. Hémêfa zum Thema „Mental Health für Schwarze Menschen“ um 11 Uhr, stehen Empowerment und Healing im Fokus. Im Anschluss wird in Kooperation mit dem Queer Festival Heidelberg ein mehrperspektivischer Blick auf Schwarze Geschichte gelegt. Die Aktivist*in Latifah Cecilia Ama alias beauty_and_politics greift in einem Workshop zum Thema „Black Queerness im Wandel der Zeit“ um 15 Uhr die Verwobenheiten von Blackness und Queerness auf. In einem Filmscreening und anschließendem Gespräch mit dem „Iconic House of Ninja“ um 19 Uhr wird die Schwarze Queere Geschichte von Ballroom Culture ins Zentrum gerückt.

Die Veranstaltungen dieses Tages werden gezielt nur für Black People of Colour (BIPoC) angeboten, um einen geschützten Raum für das Zusammentreffen und den Austausch untereinander zu schaffen.

Das Black History Weekend wird organisiert vom Team des afro-Festivals von Migration Hub Heidelberg in Kooperation mit dem Karlstorbahnhof.

Bitte besuchen Sie vor dem Veranstaltungsbesuch unsere tagesaktuelle Informationsseite, um sich über die in unserem Haus geltenden Corona-Regelungen zu informieren: www.karlstorbahnhof.de/covid-19

Der Rhein-Neckar-Kreis bietet fast täglich Impf-Aktionen an wechselnden Orten an, wo es kostenlos und ohne Termin Beratung und Impfungen gibt. Mehr Infos dazu hier: https://www.rhein-neckar-kreis.de/start/landratsamt/impfaktionen.html

Ähnliche Veranstaltungen