Zum Inhalt

Neu im Vorverkauf: Puma Blue, Che Sudaka, Luna und viele mehr! Mehr lesen

Karlstorbahnhof e.V.

Gemeinnütziges Kulturzentrum in Heidelberg

Bild: Neu: Urban Dance AcademyNeu im März!

Neu: Urban Dance Academy

Tanzproduktionen, Workshops und Jam im März

11. Februar 2023

Die Urban Dance Academy Baden-Württemberg (UDA) ist ein gemeinsames Projekt von Karlstorbahnhof und Nostos Tanztheater und deutschlandweit einzigartig. In der UDA können urbane Tänzer*innen künstlerische Methoden kennenlernen und experimentelle Arbeitsweisen entwickeln. Dabei werden sie von Expert*innen aus Dramaturgie, Choreografie und Bühnenbild unterstützt. Urbane Tänzer*innen sind meistens nicht formal ausgebildet, sondern haben sich ihre Kunst selbst beigebracht. Ohne eine feste Struktur und Finanzierungsmöglichkeiten haben sie kaum eine Chance, sich zu professionalisieren. So ist Urbaner Tanz selten auf Theaterbühnen zu erleben. Ziel der Urban Dance Academy ist es, das zu ändern und die Tänzer*innen dazu zu ermächtigen, eigene choreographische Arbeiten auf einer professionellen Ebene zu erarbeiten, zu entwickeln und live zu zeigen.

In drei Ausschreibungsrunden können sich Urbane Tänzer*innen in diesem Jahr im Frühling, Sommer und Herbst um die Teilnahme an der UDA bewerben. Die Ausschreibungen werden jeweils auf der Webseite des Karlstorbahnhofs und an zahlreichen anderen Stellen veröffentlicht. Für das Publikum gibt es drei Performance-Festivals, bei denen die Teilnehmer*innen der UDA Urban Dance in all seinen Facetten auf den Bühnen des Karlstorbahnhofs präsentieren. Die Performances werden begleitet von einem offenen Workshopprogramm, das Interessierte jeden Alters dazu einlädt, selbst zu tanzen und unterschiedliche Techniken und Stile des Urban Dance auszuprobieren und zu vertiefen.

Der erste Showcase findet statt vom 21. bis 26. März 2023. In dieser Zeit sind die Teilnehmenden der ersten Ausschreibungsrunde in Heidelberg zu Gast, geben Workshops und zeigen von Donnerstag bis Sonntag die von ihnen erarbeiteten Tanzproduktionen. Am Freitagabend wird nach der Vorstellung zudem bei einem Jam gemeinsam getanzt, improvisiert und gefeiert.

Gefördert durch den Innovationsfonds Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und das Kulturamt der Stadt Heidelberg.