Zum Inhalt

Es geht weiter: Unser Programm im Netz Mehr lesen

Kulturhaus Karlstorbahnhof Heidelberg

Willkommen im Kulturhaus Karlstorbahnhof

Das einzig richtige tun heißt leider: Alles absagen!

Das einzig richtige tun heißt leider: Alles absagen!

13. März 2020

Liebes Publikum,

wir sind nicht erst seit heute an einem Punkt, wo wir die Durchführung von Veranstaltungen nicht mehr verantworten wollen. Viele Events wurden deshalb unter schwierigen Bedingungen einzeln abgewickelt und abgesagt. Es ist ein mühsamer Prozess, der in einer für uns und die gesamte Veranstaltungsbranche bedrohlichen Lage alle Ressourcen bindet.

Heute hat die Stadt Heidelberg eine Allgemeinverfügung erlassen, die unter anderem alle Tanzveranstaltungen oder Konzerte in geschlossenen Räumen in Heidelberg bis zum 30. April untersagt – unabhängig von der Teilnehmerzahl. Diese auf den ersten Blick drastische Maßnahme erscheint uns aber aus folgenden Gründen als unausweichliche Konsequenz:

1. Die Verbreitung der Virusinfektion muss mit allen vertretbaren Mitteln verlangsamt werden.

2. Wir brauchen klare Verhältnisse, denn die wenigsten von uns verfügen über eine ausreichende Expertise für einen verantwortlichen Umgang mit der Situation.

3. Veranstalter und Kultureinrichtungen müssen in der Lage sein, sich bei der Absage auf offizielle Anordnungen zu beziehen. Bei einer Absage aus freien Stücken haften wir zu 100% für den Ausfall.

Wir bedanken uns deshalb bei allen Politikern und Behörden, die sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Situation eingesetzt haben und begrüßen den rechtsverbindlichen Erlass. Wir bedanken uns bei unseren Vertragspartnern, Agenturen und Künstler*innen für den sensiblen Umgang mit dem Thema und das Entgegenkommen in dieser schwierigen Situation. Und wir bedanken uns bei euch für euer Verständnis, für eure Geduld und euer Vertrauen.

Viele Menschen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft sind nun existenziell bedroht. Wenn ihr mithelfen wollt, dass eure Lieblingslocations irgendwann wieder aufmachen und eure Lieblingskünstler*innen irgendwann wieder auf Tour gehen können, bitten wir euch um folgendes:

1. Gebt bereits gekaufte Tickets nicht zurück, sondern wartet auf mögliche Nachholtermine und akzeptiert Gutscheinangebote. Wenn jetzt alle sofort ihr Geld zurück wollen, werden viele gar nicht mehr aufmachen.

2. Unterstützt Künstler*innen durch den Kauf von Tonträgern oder Musikdownloads. Dafür nutzt ihr am Besten die Plattform Bandcamp oder ihr ruft bei einem Laden an und bestellt die Platte vor – für die ist die Situation auch nicht einfach.

3. Bitte vergesst die Veranstaltungshäuser während der Schließung nicht und verfolgt weiter die Ankündigungen für zukünftige Shows. Auch wenn wir nicht wissen, ob und wann wir wieder aufmachen können, müssen wir frühzeitig mit der Planung von Veranstaltungen beginnen.

Das wichtigste ist aber, dass wir alle die Situation ernst nehmen: Bitte folgt den offiziellen Empfehlungen, um die Verbreitung der Krankheit zu verlangsamen und bietet besonders gefährdeten Menschen in eurer Umgebung diskret Hilfe an. Nutzt die Zeit zuhause, um gute Gespräche zu führen und Menschen anzurufen, die ihr schon lange nicht mehr gesehen habt. Wir wünschen euch und euren Familien viel Kraft, macht’s gut und hoffentlich sehen wir uns bald wieder.

Cora Malik & das Karlstorbahnhof-Team (Fr 13.03.20)