Am Mittwoch werden die Weichen gestellt!

+++ Entscheidung über die Zukunft des Karlstorbahnhofs steht kurz bevor +++ Öffentliche Sitzung am Mittwoch, den 19.7. um 18 Uhr im Rathaus Heidelberg +++ Gemeinderat entscheidet über die Zukunft des Karlstorbahnhofs +++

Am Mittwoch, 19. Juli von 17.30 – 18.30 Uhr wird im Großen Rathaussaal in einer Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur und des Konversionsausschusses der Umzug des Karlstorbahnhofs verhandelt. Die Sitzung ist öffentlich. Und sie ist wegweisend. Also, kommt zahlreich und zeigt, dass der Karlstorbahnhof euch wichtig ist!

Nachdem die Verwaltung dem Gemeinderat zunächst nur die mit uns nicht abgestimmte Planungsvariante "Karlstorbahnhof light" zur Abstimmung vorlegen wollte, sind inzwischen doch beide Varianten in der Vorlage zur öffentlichen Sitzung enthalten. Die abgespeckte Variante unterschreitet kostet zwar nur noch rund 12 Millionen Euro, bringt unserem Betrieb aber tatsächlich kaum Verbesserungen und spaltet das Kino ab. Die am Bedarf orientierte Planung stellt eine wirkliche Verbesserung dar, kostet aber 15 Millionen Euro.

Hier die beiden Varianten im Detail:
Beschlussvorlage
Beschlussvorlage Beschlusslauf
01 Grundriss EG
02 Grundriss OG
03 Visualisierung Frontansicht
04 Erste Ergänzung zur Drucksache
05 Grundriss EG
06 Grundriss OG
07 Visualisierung Frontansicht


Seit Mitte 2011 kämpft der Karlstorbahnhof um eine dringend notwendige Erweiterung. Der fehlende Schallschutz zwischen den Sälen und die durch neue Auflagen reduzierte Besucherkapazität machen eine kostendeckende Kulturarbeit Bahnhofsgebäude auf die Dauer unmöglich. Nachdem ein Umbau vor Ort als unkalkulierbar bewertet wurde und der Ruf nach einer kulturellen Entwicklung auf den Konversionsflächen laut wurde, fand man auf den Campbell Barracks in der Südstadt einen neuen Standort.

Was bisher geschah...


Oktober 2011: Der Gemeinderat gibt eine Machbarkeitsstudie für den Umbau des Karlstorbahnhofs in Auftrag.
November 2012: Der Siegerentwurf für den Umbau wird gekürt. Die Kosten entpuppen sich allerdings als schwer kalkulierbar.
Dezember 2013: Gemeinderat beschließt Prüfung des Standorts Campbell.
Juli 2014: Vorprüfungen bestätigen die Machbarkeit in der Südstadt.
Juli 2015: Gemeinderat fasst Grundsatzbeschluss für den Umzug des Karlstorbahnhofs mit allen Bestandteilen.
Dezember 2016: Für den Umzug werden 13 Millionen Euro in den Doppelhaushalt 17/18 eingestellt.

© 2017 Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. Impressum

Powered by TWT Digital Health