Einlass 19.30 Uhr

Eintritt Abendkasse 14 €, ermäßigt 9 € Vorverkauf 13,10 €, ermäßigt 8,70 €

Tickets online kaufen

Sa 09.11.19 / 20.00 Uhr / Im Romanischen Keller

Am Ende beginnt.

THEATERTAGE 2019 - WETTBEWERB

Tickets hier!

Es weihnachtet.
Ein Geschwisterpaar wartet im Krankenhaus auf den Tod des kranken Vaters.
Stefanie und Stefan haben sich seit drei Jahren nicht gesehen.
Während sie in der Nähe des kranken Vaters blieb, um diesen als ‚gute Tochter‘ mitzuversorgen, zog es den Bruder in eine andere Stadt. Weit weg, scheinbar, um der Verantwortung zu entgehen. Aber war das wirklich der einzige Grund für sein Verschwinden?

Was als flüchtiger Smalltalk beginnt, der zunächst vermuten lässt, man befinde sich in einer schwarzen Komödie, wird sehr schnell zum spannungsgeladenen Dialog zweier Menschen, die zwei völlig unterschiedliche Sichtweisen zu einem gesellschaftlich äußerst brisanten Thema vertreten.

Und dann sind da die alten Verletzungen. Und die bis dato unausgesprochenen Vorwürfe und Ansprüche an den Vater, wie auch an den jeweiligen Geschwisterteil.
Wie ist alles zu einem guten Abschluss zu bringen?
So kurz vor Weihnachten...

Und... man kann doch mehr lachen, als man denkt.

Regie: Winfried Frey
Spiel: Heiko Dietz, Petra Wintersteller
Assistenz: Petra Auer
Bühne/Licht: Heinz Konrad
Produktion: Scheinheilig GbR
Im Auftrag von ‚theater … und so fort‘
Gefördert vom Kulturreferat der LH München

Trotz des bedrückenden Themas erleben die Zuschauer unter der Regie von Winfried Frey keine düstere, beklemmende Inszenierung, sondern ein nie böses, leise anrührendes, immer wieder auch witziges Dialogstück mit zwei starken Schauspielern. Süddeutsche Zeitung
Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch mit dem Ensemble im Foyer des Theaters im Romanischen Keller statt, zu dem wir herzlich einladen!