Einlass 18.30 Uhr

Eintritt regulär 13€ / ermäßigt 10€

Tickets reservieren

So 07.04.19 / 19.00 Uhr / TiKK

Der Fall des Robert K. (Haus am See)

Prinz Carl Ensemble, Neckargemünd

Drei Brüder – Ein Haus am See – Traumatisierende Erinnerungen – Ein Neuanfang?

Robert Keller, ein erfolgreicher Unternehmer, lädt seine beiden jüngeren Brüder Max und Michael ins Haus ihrer Kindheit ein. Zwischen ihnen haben sich über die Jahre Konflikte ergeben. Doch das Vergangene soll nun der Vergangenheit angehören und ein Neustart der Keller-Brüder gefeiert werden.

Jasmin, Roberts Frau und bemühte Gastgeberin, Sandra, eine Freundin aus Kindheitstagen und nun Ehefrau von Max, dürfen bei diesem Anlass nicht fehlen. Alles erinnert ein wenig an früher: Der Geruch, das Licht, die Sitzordnung am Tisch, die kleinen verbalen Sticheleien und Anspielungen. Schon bald wird auf den Neustart angestoßen und Robert erzählt von seinen Plänen, den Garten umzugraben. Doch dann kommt noch ein Gast, mit dem niemand gerechnet hat und neuen Wind in das
Familientreffen bringt.

Der schweizerische Autor Reto Finger schrieb dieses Familiendrama im Auftrag des Schauspielhauses Bochum, wo es am 06.05.2011 unter der Regie von Anselm Weber mit dem Titel „Haus am See“ uraufgeführt wurde.

Das Prinz Carl Ensemble aus Neckargemünd gräbt dieses Stück nun aus und wühlt in den Tiefen des Textes. Doch anstatt Antworten zu finden, werden immer wieder neue Fragen ausgehoben, die das Stück und die Figuren entdecken lassen. „Kann man das Vergangene vergangen sein lassen?“ „Wie weit geht jemand, um Vergangenes zu kaschieren?“

Wir laden Sie herzlich zu einer öffentlichen Ausgrabung dieser Fragen ein und sind gespannt auf Ihre Antworten.

Es spielen: Stefanie Bittner, Franzeff Müller, Eva Stephani, Martin Heiming, Woldemar Görler, Rudolf Hartmann und Evelyn Görler

Regie: Hauke Weber-Liel

Tickets Anfahrt Freunde Über uns U18 Presse-Login Kontakt Newsletter Home

Powered by TWT Digital Health