Einlass 19.00 Uhr

Eintritt Abendkasse 25 € / Vorverkauf 23€

Tickets online kaufen

So 24.03.19 / 20.00 Uhr / Saal

Dota & Alin Coen

Pop

Tickets hier!

Dota ist „artistin in residence“ bei „schöner lügen“ neues deutsches Chansonfest Heidelberg 2019. In mehreren Auftritten trifft sie dort auf andere Künstlerinnen und Künstler. Am 24. März ist sie gemeinsam mit Alin Coen bei uns im Karlstorbahnhof zu erleben.

Dota: "Mit Alin Coen habe ich vor einiger Zeit eine Gedichtvertonung von Mascha Kaléko aufgenommen und es gibt mittlerweile eine kleine Serie von Gedichtvertonungen, die wir gemeinsam singen können. Abgesehen von den Duetten spielt jede von uns solo zur Gitarre Lieder, das wird sehr „unplugged“ und direkt. Ich freu mich auf jeden der Abende und ich glaube, sie werden sehr verschieden und ganz einmalige Erlebnisse."

Nach ihrem sensationellen Erfolg durch ihren Auftritt bei Inas Nacht im Herbst 2010 war Alin Coen wortwörtlich über Nacht in aller Munde und Ohren. Bei den itunes-Album Charts belegte die Alin Coen Band mit ihrem Debüt-Album „wer bist du?“ noch vor Themen wie Kings of Leon oder Bon Jovi Platz 3. Auf Amazon eroberten sie sich zwischenzeitlich im Besteller-Rang Platz 2 und ihre Youtube Videos verzeichneten in den ersten 24 Stunden nach der Ausstrahlung der Sendung über 40.000 Plays!
Alin Coen, 1982 in Hamburg geboren, ist als Tochter einer deutschen Ärztin und eines mexikanischen Künstlers zweisprachig aufgewachsen. Als Jugendliche reiste sie nach Indien, Osttimor, Kanada, Australien. Auf der Suche nach Bullerbü landete sie mit neunzehn in Schweden und entdeckte bei einer offenen Bühne ihr Talent als Komponistin und Gitarristin. Im Herbst 2003 zog sie nach Weimar um Umweltschutztechnik zu studieren. Vier Jahre später gründetet sie zusammen mit drei Musikern die Alin Coen Band.

Davon will man mehr, ständig auf Repeat“. Kritiker und Fans sprechen begeistert von den vergangenen Konzerten: „Zum niedersinken schön“ schwärmt die Frankfurter Neue Presse, „Umwerfend“ bringt es die Leipziger Volkszeitung auf den Punkt. „Das ist eine Stimme, in deren poetischer Intensität man sich verlieren kann. Ein ganz und gar hinreißendes Konzert“ (Weser-Kurier), „Alin Coen schafft es auf fantastische Art, das Publikum mitzureißen“ (Osnabrücker Zeitung), „Alin Coen ist vielleicht der charmanteste Tupfer der neuen deutschen Innerlichkeit in der Musik“ (Badische Zeitung) und „Songs von poetischer Kraft“ (Weser Kurier) bescheinigen der sympathischen Band die Medien bundesweit.

Eine Kooperation mit dem Kulturfenster Heidelberg.


Das vollständige Programm von "schöner lügen" gibt es hier.

Tickets Anfahrt Freunde Über uns U18 Presse-Login Kontakt Newsletter Home

Powered by TWT Digital Health