Einlass 14.00 Uhr

Eintritt frei. Anmeldung bis zum 15.07.2018.

Tickets reservieren

Di 25.09.18 / 14.15 Uhr / Gumbel-Raum

Fortbildung: Homophobie unter Jugendlichen

Lehrerfortbildung

Sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität, ein Problem?
2,5 - 16 % aller Jugendlichen entwickeln eine lesbische, schwule oder bisexuelle Orientierung, bzw. sind inter – oder transsexuell. In jeder Schulklasse gibt es somit statistisch gesehen mind. 1 bis 3 lesbische bzw. schwule Jugendliche. Immer öfter erleben Jugendliche, dass eine Freundin, ein Freund, die Schwester, der Bruder sich fragt, ob sie oder er lesbisch, schwul, bisexuell oder transsexuell ist. Mindestens 1% aller Jugendlichen wachsen in Familien mit einem lesbischen oder schwulen Elternteil auf.

Die Umgebung reagiert oft mit Unverständnis und Ablehnung. Homosexuelle und transsexuelle Jugendliche sind häufig Diskriminierungen ausgesetzt und/oder müssen ohne dringend benötigte Unterstützung auskommen.

Homo- und transsexuelle Jugendliche sind 4 - 8 x so häufig suizidal im Vergleich mit heterosexuellen Jugendlichen.

Diese Fortbildung soll Lehrer und Lehrerinnen darin unterstützen, die Fragen der Jugendlichen über Homo/Bisexualität, Inter- und Transsexualität zu beantworten sowie Ablehnung und Diskriminierung vorzubeugen.

Fortbildung Homophobie unter Jugendlichen
Wie gehe ich mit „Du schwule Sau!“ um?
Im Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen werden konkrete Strategien erarbeitet, um mit Diskriminierungen unter Jugendlichen umzugehen. Fundierte Informationen zum Thema sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität, psychosoziale Situation von Jugendlichen mit einer nicht-heterosexuellen Entwicklung, Hintergründe von Diskriminierungen und praktische Übungen helfen im Schulalltag sachlich und lösungsorientiert zu handeln.

Anmeldung: Über PLUS e.V. power-up@plus-mannheim.de oder über das Staatliche Schulamt Mannheim (Lehrgangnummer: 360 938 25).
Teilnahme kostenfrei.
Anmeldung bitte bis zum 15.07.2018.

Referent_innen: Andrea Lang (Dipl. Psych.), Christoph Leder, PLUS e.V.

Weitere Informationen unter www.plus-mannheim.de

Beratung für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen durch PLUS, Psychologische Lesben- und Schwulberatung Rhein-Neckar e.V.
Im Bürgeramt Mitte, Bergheimerstraße 69, 69115 Heidelberg, kostenfrei für Menschen aus Heidelberg.
Terminvereinbarung über PLUS e.V.: Telefon 0621 3362110 oder per E-Mail an team@plus-mannheim.de
PLUS führt auch Workshops für Schulklassen durch!

Tickets Anfahrt Freunde Über uns U18 Presse-Login Kontakt Newsletter Home

Powered by TWT Digital Health