Einlass 19.30 Uhr

Eintritt 12 / 8€

Tickets reservieren

Mi 27.06.18 / 20.00 Uhr / TiKK

Der Besuch der alten Dame

von Friedrich Dürrenmatt

Theatergruppe am SSDL Heidelberg

Güllen, ein heruntergekommenes und verarmtes Nest, erwartet hohen Besuch: ein Kind der Stadt, Claire Zachanassian alias Klara Wäscher, kündigt an, ihre alte Heimat besuchen zu wollen. Ihr ehemaliger Verlobter, Alfred Ill, Krämer des Städtchens, wird auf sie angesetzt: Sie soll mit ihrem Geld dem Städtchen helfen, wieder auf die Beine zu kommen. Sie lässt sich nicht lange bitten, verspricht Wohlstand für alle – und fordert dafür einen Mord. Ein unmoralisches Angebot, das die Bürgermeisterin sofort entrüstet ablehnt: „Lieber bleiben wir arm denn blutbefleckt.“ Doch Claire ist sich ihrer Sache sicher.
Dürrenmatts Parabel über Geld und Moral ist bis heute aktuell, denn Güllen ist überall: Produktionsstandorte werden aufgegeben, in kommunalen Kassen herrscht Ebbe. Mancher mag da auf den Besuch einer Milliardärin hoffen, die einen unerhörten Geldsegen in Aussicht stellt. Claire Zachanassian bestimmt alle Regeln und Rahmenbedingungen, mit denen die Güllener zu rechnen haben. Es geht um die totale und willkürliche Herrschaft des Kapitals über Moral und Gesellschaft. „Die Gerechtigkeit kann man doch nicht kaufen!“ schleudert die Bürgermeisterin Claire entgegen, worauf diese nüchtern feststellt: „Man kann alles kaufen.“

Die Gruppe besteht aus (ehemaligen) Referendaren/Referendarinnen für das Lehramt und (ehemaligen) Dozenten/Dozentinnen

Karten unter pia.kessler@gmx.de


Mitglied im Freien Theaterverein Heidelberg e.V.

Tickets Anfahrt Freunde Über uns U18 Presse-Login Kontakt Newsletter Home

Powered by TWT Digital Health