Einlass 18.30 Uhr

Eintritt AK: 14 €, ermäßigt 9 €

Tickets reservieren

So 30.07.17 / 19.00 Uhr / TiKK

Der mit dem Sohn tanzt

Hohnloser und Rippert, Heidelberg/Wien
von Felician Hohnloser und Matthias Rippert

Plötzlich gibt es ein Kind. Plötzlich ist man Vater. Nicht ganz plötzlich und trotzdem konnte man sich nicht wirklich darauf vorbereiten. Und dann hält man das Kind im Arm, das einen anschaut. Es beobachtet einen ganz genau. Und es hat eine Erwartungshaltung. Was erwartet es denn? Soll man ihm jetzt die ganze Welt erklären?! Man wird zum Vorbild, ob man möchte oder nicht. Das ist der Moment, in dem sich der Schauspieler Felician Hohnloser über seine eigene Identität unsicher wird. Das ist der Moment, in dem er sich entscheidet, den Regisseur Matthias Rippert anzurufen und ihn zu fragen, ob er sich vorstellen könnte, mit ihm diesen Umstand zu untersuchen.

Bis ins Unterbewusstsein, bis zum Leerlauf, bis zum Rausch. Bis zum Vordringen zur persönlichsten Angst, zum Selbstzweifel und zu einer Urwut. Einer Auflehnung gegen all das Alte, das aus ihm das gemacht hat, was er ist, und dem daraus resultierenden Wunsch nach dem alles wieder gut machenden Neuen. Der Wunsch nach einer Zukunft, in der es möglich ist, aus den Mustern der Familie auszubrechen, eine Zukunft, die nicht durch die Vergangenheit vorbestimmt ist, eine Zukunft, in der es möglich ist, diese und sich selbst als Vorbild neu zu gestalten. Wie sollte er also werden? Und sollte das Kind dem Beispiel folgend dann so werden wie er? Nein. Doch. Vielleicht bisschen anders. Aber schon wie er. Aber besser. Wie Justin Bieber.

„Der Abend steigert sich physisch, fast bis zum Exzess. Denn Vater, Sohn und Opa vermengen sich zur wilden Aktion [ … ]. Wohin führt der Weg? Wir wissen es nicht. [ … ] Ausweg Kunst: Der funktioniert, und das Publikum spendet viel Beifall.“
                                                                                           Mannheimer Morgen, 24.10.2016

Text Felician Hohnloser und Matthias Rippert
Spiel Felician Hohnloser
Regie Matthias Rippert

Nominiert für den
19. HEIDELBERGER THEATERPREIS – THEATERTAGE 2016

© 2017 Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. Impressum

Powered by TWT Digital Health