Einlass 19.00 Uhr

Eintritt frei

Fr 21.07.17 / 20.00 Uhr / Saal

Ronja von Rönne

Querfeldein

Irgendwie rotziges Berlin, irgendwie bayerische Provinz. Irgendwie laut, lustig und pointiert, irgendwie auch durchdacht und selbstkritisch. Irgendwie nicht so richtig einordenbar. Ronja von Rönne macht es einem nicht leicht, sie lässt sich in keine praktische Schublade stecken. 1992 in Berlin geboren, als bayerisches Landei aufgewachsen und mittlerweile wieder in der Hauptstadt gestrandet, schreibt die Autorin und Bloggerin (Sudelheft) in frech-ironischem Ton vom Jungsein und dem Leben, von Wichtigkeiten und Nichtigkeiten. Nachdem sie mit Wir kommen ihr Romandebüt feierte, erschien kürzlich ihr zweites Buch Heute ist leider schlecht; eine Textsammlung, in der von Rönne diagnostiziert, „warum es schlimm ist“, „wo es schlimm ist“ und „was gegen das Schlimme hilft“. Mit uns spricht sie über das erfolgreiche Abbrechen zahlreicher Studienfächer, Instagrampoesie und das Leben nach dem Shitstorm.
 
Am 21. Juli 2017 ist Ronja von Rönne zu Gast auf der Querfeldein-Bühne im klub_k. Querfeldein ist eine studentische Initiative für Kultur, Journalismus und Bildung. In abendlichen Veranstaltungen zwischen Wohnzimmeratmosphäre und Kneipencharme stellen sich Gäste unseren Fragen, bewältigen Spiele und befeuern anschließend Diskurs und Austausch mit dem Publikum.

© 2017 Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. Impressum

Powered by TWT Digital Health